17.11.2018

Massive Kritik der niedersächsischen Ärzte und Psychotherapeuten am geplanten Spahn-Gesetz

Rubrik: Politik

Hannover, 17. November 2018 - Die Delegierten der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) haben auf ihrer heutigen Herbstsitzung in Hannover zwei Resolutionen einstimmig verabschiedet. Sie setzen sich kritisch mit dem geplanten Terminservice- und Versorgungsgesetz auseinander und werfen der Politik vor, den Eindruck zu erzeugen, als könne etwas Mehrarbeit der Ärzte die derzeitigen Versorgungsprobleme lösen. Das heiße Eisen Patientensteuerung dagegen werde nicht angegangen. Auf das Schärfste wendet sich die KVN-VV auch gegen die Absicht, in den Paragraphen 92 Abs. 6a Sozialgesetz (SGB) V eine vorgeschaltete Steuerung des Zugangs zur Psychotherapie aufzunehmen.
14.11.2018

In Arzt- und Zahnarztpraxen nur gültige eGesundheitskarten vorlegen

Rubrik: Service

14. November 2018 - Immer mehr Arzt- und Zahnarztpraxen schließen sich an die neue Telematik-Infrastruktur (TI) an und stehen vor einem Problem: Immer wieder lösen eGesundheitskarten beim Einlesen eine Fehlermeldung in der Praxis aus. Dafür gibt es verschiedene Ursachen. Hauptgrund: Patienten haben noch eine alte Karte dabei.
23.10.2018

Ältere Ärztinnen und Ärzte erwägen Praxisaufgabe

Rubrik: Ärztemangel

24. Oktober 2018 - Die Bevölkerung altert - und mit ihr die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. 1.193 Kassenärzte sind in Niedersachsen älter als 65 Jahre. Das sind 10,2 Prozent. Weitere 18,6 Prozent sind zwischen 60 und 65 Jahre. Somit zählt fast jede dritte Ärztin oder jeder dritte Arzt in der ambulanten Versorgung zur Ü60-Generation. Diese Zahlen hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) heute in Hannover veröffentlicht. Das Durchschnittsalter der rund 12.000 Kassenärzte beträgt 54,1 Jahre.

Pressearchiv

Artikelsuche von


bis