Mammographie-Screening

Seit 2002 können Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre an dem bundesweiten Präventionsprogramm zur Früherkennung von Brustkrebs teilnehmen. Jede zehnte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, die meisten nach dem 50. Lebensjahr. Damit ist die Krankheit die häufigste Krebserkrankung unter Frauen.

Mit Hilfe der Röntgenuntersuchungen werden auch Kleinsttumore bereits im Anfangsstadium entdeckt, wodurch die Brustkrebs-Sterblichkeit erheblich gesenkt werden kann. Das Mammographiescreening ist die derzeit beste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Das Screening erfolgt in Deutschland nach festgelegten Regeln. Alle Abläufe von der Einladung über die Röntgenaufnahme bis zum Befund unterliegen der Europäischen Leitlinie zur Qualitätssicherung des Brustkrebsscreenings.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer „Krebsfrüherkennung für Frauen“


Berliner Allee 22
30175 Hannover
Tel.: 0511-380-03
Fax: 0511-380-3491
info@kvn.de