Verträge stationäre Versorgung

Rahmenverträge Asthma/COPD und Diabetes

Die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) hat gemäß § 137f i.V.m. § 137g SGB V mit den Verbänden der gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen zwei Verträge über die stationäre Versorgung im Rahmen der strukturierten Behandlungsprogramme (DMP) zur Verbesserung der Qualität der Versorgung von Patienten mit Asthma und chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) sowie Diabetes geschlossen.

Ziele

Ziel der Vereinbarungen ist die aktive Teilnahme der Versicherten bei der Umsetzung des DMP und die Einbindung von Krankenhäusern im Bundesland Niedersachsen. Generell geht es um die Erhöhung der Lebenserwartung sowie die Erhaltung oder Verbesserung der durch Asthma/COPD oder Diabetes beeinträchtigten Lebensqualität der Patienten.

Teilnahmevoraussetzungen und Aufgaben

Teilnahmeberechtigt sind zugelassene Krankenhäuser nach § 108 SGB V, die die Strukturanforderungen erfüllen.

Abrechnung u. a.

Die Vergütungen der akutstationären Leistungen für eingeschriebene Versicherte erfolgen auf Basis der gesetzlichen Regelungen des SGB V, des Krankenhausfinanzierungsgesetzes, der Bundespflegesatzverordnung, der Fallpauschalenvereinbarung und des Krankenhausentgeltgesetzes in der jeweils geltenden Fassung.

Asthma/COPD

Diabetes


Berliner Allee 22
30175 Hannover
Tel.: 0511-380-03
Fax: 0511-380-3491
info@kvn.de