Verordnung von Grippeimpfstoffen

Es gibt erste Hinweise, dass es aufgrund der unterschiedlichen Haltung der Krankenkassen zum Verfahren der Vorbestellung von Grippeimpfstoffen im Frühjahr des Jahres regional zu Lieferengpässen in der Impfstoffversorgung kommen könnte. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat zu deren Feststellung ein entsprechendes Meldeformular auf seiner Homepage eingestellt.

Noch sind allerdings die Firmen Mylan (Influvac Tetra®) und Sanofi (Vaxigrip Tetra®) lieferfähig. Hersteller, Großhändler und Apotheken sind bemüht, den Bedarf vor Ort zu decken.

Sollte der Grippeimpfstoff in Niedersachsen ggf. regional gleichwohl knapp werden, gilt es, den Bestand nach Dringlichkeit zu verimpfen.

Die GKV in Niedersachsen hat nunmehr auch die Verordnung von Grippeimpfstoffen als Fertigspritzen mit Kanüle freigegeben. Sie können nun unter den auf dem Markt verfügbaren tetravalenten Impfstoffen mit oder ohne Kanüle frei wählen und entsprechende Verordnungen ausstellen (zu beachten ist nach wie vor, dass erforderliche Kanülen für Impfstoffe ohne Kanüle nicht als SSB verordnet werden dürfen. Hierbei handelt es sich weiterhin um Praxisbedarf).


Berliner Allee 22
30175 Hannover
Tel.: 0511-380-03
Fax: 0511-380-3491
info@kvn.de