Vorsicht - neue Datenschutz-Falle

Dreiste Betrugsmasche - Fragebogen zur Datensicherheit entpuppen sich als teure Verträge

Hannover, 2. Oktober 2018 - Achtung: Derzeit kursieren Faxe oder Schreiben einer „Datenschutzaufkunft-Zentrale“. Diese fordert Praxisinhaber auf, einen angehängten Fragebogen/Formular auszufüllen, um das vermeintliche Schutzniveau der Praxis in Bezug auf die DS-GVO zu ermitteln.

Tatsächlich aber soll damit unter dem Eindruck einer behördlichen Anfrage der Unterzeichner zum Abschluss eines kostenpflichtigen Beratungsvertrages über 3 Jahre gedrängt werden (ca. 500 Euro pro Jahr). Von der Beantwortung ist dringend abzuraten. Bereits zurückgesandte Schreiben sollten widerrufen werden. Hilfsweise kann man sich dabei auf eine arglistige Täuschung berufen. Des Weiteren ist die Erstattung einer Strafanzeige zu empfehlen sowie die Rückforderung bereits gezahlter Beträge, auch unter Androhung gerichtlicher Schritte.


Berliner Allee 22
30175 Hannover
Tel.: 0511-380-03
Fax: 0511-380-3491
info@kvn.de