KBV rät: Vor Herunterladen von Windows 10 an PVS-Hersteller wenden

30. Juli 2015 - Bevor Ärzte und Psychotherapeuten in ihren Praxen das neue Windows 10 herunterladen und installieren, sollten sie die Hersteller ihrer Praxisverwaltungssysteme konsultieren. Zudem sollte auch bei Service- und Support-Partnern nachgefragt werden, inwieweit dies Auswirkungen auf Praxis-EDV und Praxisbetrieb haben kann, empfiehlt die KBV. Das neue Betriebssystem Windows 10 von Microsoft ist seit Mittwoch verfügbar. Es besteht aber keine Verpflichtung, es sofort herunterzuladen.
Mehr

Regresse bedrohen Arztpraxen

Arzneimittel-Richtgrößenprüfungen für 2013 in Niedersachsen angelaufen

30. Juli 2015 - In diesen Tagen hat die Geschäftsstelle der unabhängigen Prüfstelle die Arzneimittel-Richtgrößenprüfung für das Jahr 2013 für niedersächsische Vertragsarztpraxen eingeleitet. Betroffen sind 474 von rund 10.000 Praxen mit einem potentiellen Gesamtregressvolumen in Höhe von etwa 200 Millionen Euro. Die Forderungen bewegen sich zwischen 9,7 Millionen und 200 Euro pro Praxis.
Mehr

Kassenärzte fordern Abgrenzung zur Kooperation

27. Juli 2015 - Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat heute in Hannover grundsätzlich jede Maßnahme zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen befürwortet. Allerdings kritisiert er zugleich den Entwurf für ein Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen, das diese Woche Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden soll.
Mehr

Gemeinsamer Start der Initiative "Ärztlich willkommen"

Aktionen zur Gewinnung neuer ärztlicher Niederlassungen beginnen ab sofort

22. Juli 2015 - An diesem Mittwoch verkündeten 26 Kommunen aus den drei Landkreisen Diepholz, Nienburg und Verden, die regionalen Wirtschaftsförderungen und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen den offiziellen Startschuss ihrer gemeinsamen Initiative zur Gewinnung von Hausärztinnen und -ärzten für die Mitte Niedersachsens. Ab sofort starten die Maßnahmen der eigens entwickelten Kampagne "Ärztlich willkommen" in den teilnehmenden Kommunen und an den Universitäten Niedersachsens.
Mehr

Kassenärzte haben im vergangenen Quartal 1,14 Millionen Stunden ohne Bezahlung gearbeitet

Einrichtung von Terminservicestellen bringt mehr Bürokratie in die Arztpraxen

7. Juli 2015 - Die rund 14.000 niedersächsischen Kassenärzte und Kassenpsychotherapeuten haben im vergangenen Quartal rund 1,14 Millionen Überstunden ohne Bezahlung geleistet. Allein im Facharztbereich ist rund ein Viertel aller Leistungen nicht vergütet worden. Dies geht aus aktuellen Berechnungen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hervor.
Mehr

Gleiche Spielregeln für alle bei der Notfallversorgung

KVN: "Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte werden bei der Finanzierung des Bereitschaftsdienstes benachteiligt"

2. Juli 2015 - Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat heute in Hannover auf Vorwürfe in der Öffentlichkeit reagiert, wonach die Notaufnahmen der Krankenhäuser bei der ambulanten Patientenversorgung vielerorts als Lückenbüßer für die eigentlich zuständigen Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung fungieren müssten.
Mehr

Masern-Schutzimpfung

Ärzte starten Präventionsinitiative

21. Mai 2015 - Angesichts der anhaltenden Masernwelle starten die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen eine Informationskampagne zur Masern-impfung. Mehr als die Hälfte aller Masernfälle betreffen derzeit Jugendliche und Erwachsene, die nicht oder nicht ausreichend geimpft sind.
Mehr


Berliner Allee 22
30175 Hannover
Tel.: 0511-380-03
Fax: 0511-380-3491
info@kvn.de