News

News

COVID-19-Testzertifikat: Anschluss an die Corona-Warn-App für Bürgertests erforderlich

Bitte beachten Sie, dass ab dem 1. August 2021 Bürgertestungen nur noch dann abgerechnet werden, wenn die Praxis das Testergebnis und das Testzertifikat an die Corona-Warn-App übermitteln kann. Dies sieht die aktualisierte Coronavirus-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor. Die Vorgabe gilt nur für Bürgertestungen. Für alle anderen PoC-Antigen-Tests, die Ärzte durchführen, zum Beispiel bei Praxismitarbeitenden oder Kontaktpersonen, wenn kein PCR-Test erfolgt, ist eine Übermittlung der Testergebnisse an die Corona-Warn-App nicht erforderlich.  

 

Ärztinnen und Ärzte, die Coronavirus-Schnelltests im Rahmen von Bürgertestungen nach Paragraf 4a der Testverordnung anbieten, sollten sich schnellstmöglich an die Corona-Warn-App (CWS) anschließen. Sie nutzen dazu das CWA Schnelltestportal, das die Firma T-Systems im Auftrag der Bundesregierung kostenfrei bereitstellt. Dazu müssen sich Ärzte sich das Schnelltestportal registrieren. Das Bundesgesundheitsministerium empfiehlt, dass dies bis spätestens 14. Juli 2021 erfolgen muss. Andernfalls ist ein Anschluss an die Corona-Warn-App zum 1. August 2021 nicht garantiert. Nach Abschluss eines Nutzungsvertrages wird ein Account für die Praxis eingerichtet. Dieser wird benötigt, um auf das webbasierte Portal zugreifen zu können.

 

Die notwendigen Informationen zur Registrierung finden Sie hier, das Schnelltestportal ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.coronawarn.app/de/ (Button „Schnelltestpartner werden“ anklicken).

 

Voraussetzung für die Nutzung des webbasierten Portals ist die Verfügbarkeit internetfähiger Endgeräte und eines Internetanschlusses in der Praxis. Der Zugang erfolgt über einen Webbrowser (z.B. Firefox, Internet Explorer, Microsoft Edge, Safari, etc.). Der erste Schritt ist die Unterzeichnung eines Nutzungsvertrages. Den Vertrag können Sie unter dieser E-Mail-Adresse anfordern: registrierung.labore.pandemietest@t-systems.com