Corona - selbst beschaffte persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Coronavirus

Im Portal hatten wir darüber informiert, dass die Niedersächsischen Krankenkassen zur anteiligen finanziellen Beteiligung für selbst beschaffte PSA grundsätzlich bereit sind.

 

Nunmehr sind die letzten Einzelheiten abgestimmt.

 

Erstattungsfähig sind danach die im Zeitraum vom 10. März bis 30. April bestellten Mund-Nasen-Schutz (OP-Masken), FFP 2-Masken, FFP 3-Masken, Einmalschutzkittel sowie Schutzbrillen.

 

Die Kosten hierfür werden von den Krankenkassen zu 90 Prozent erstattet. Der 10%ige Selbstbehalt ist für den PKV-Bereich vorgesehen.

 

Für die Erstattung haben die Krankenkassen eine finanzielle Obergrenze definiert, so dass vor Auszahlung zunächst geprüft werden muss, ob ggf. eine Quotierung erforderlich ist.

 

Sie können die Erstattung über ein entsprechendes Formular im KVN-Portal durch Befüllung der erforderlichen Felder beantragen. Die Erstattung erfolgt nach Ablauf der Antragsfrist am 31. August 2020 Mitte September.