KVN Wahlen 2022

Wahlen

Bereitstellung der Wahlvorschlagsdokumente - Beginn der Einsichtnahme

Wahlen, Logo

Sie möchten sich selbst für die Wahl des Bezirksausschusses aufstellen lassen oder möchten einen Kollegen oder eine Kollegin als Bewerber bzw. Bewerberin vorschlagen?

 

Dies ist ganz einfach in nur wenigen Schritten möglich:

Sie können Ihren Wahlvorschlag einerseits auf der Plattform „WahlPlus“ erfassen. Die Plattform erreichen Sie unter folgendem Link https://kvn-bst.wahlplus.de. Dort können Sie sich mit Ihren im ePostfach bereitgestellten Zugangsdaten einloggen. Ihr Wahlvorschlag wird bereits während der Erfassung auf Plausibilität geprüft, sodass potenzielle Fehlerquellen, die ggf. zur Unzulässigkeit des Wahlvorschlages führen können, ausgeschaltet werden.

 

Sollten Sie keinen Zugriff auf das Portal haben, können Sie sich bei Ihrer zuständigen Bezirksstelle melden. Diese kann Ihnen bei Problemen mit dem Zugriff weiterhelfen oder Ihnen die Zugangsdaten auf anderem Wege zukommen lassen.

 

Sollten Sie kein Mitglied sein und dennoch einen Wahlvorschlag einreichen wollen, können Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstellen einen Zugang bereitstellen, sodass Sie nach einmaliger Anmeldung für jede Bezirksstelle online einen Wahlvorschlag anlegen können.

 

Alternativ haben wir Ihnen die Wahlvorschlagsdokumente auch nachfolgend bereitgestellt. Bitte wählen Sie zunächst die Dokumente für Ihre Bezirksstelle aus und füllen die Vorlagen „Deckblatt“, „Wahlvorschlag“, „Bewerbererklärung“ und „Unterstützerliste“, soweit es Ihnen möglich ist, digital aus (ausgenommen die eigenhändige Unterschrift). Bitte drucken Sie die digital ausgefüllten Vorlagen sodann aus und lassen die Unterstützer/Unterstützerinnen des Wahlvorschlages handschriftlich unterschreiben. Den vollständig ausgefüllten Wahlvorschlag (inkl. Deckblatt, Unterstützerliste, Bewerbererklärung jedes Bewerbers/jeder Bewerberin) reichen Sie anschließend bei Ihrer Bezirksstelle als Sitz des jeweiligen Wahlausschusses ein.

 

Sofern Ihnen die Nummer des Wählerverzeichnisses eines einzelnen Bewerbers/einer einzelnen Bewerberin nicht vorliegen sollte, wird diese von der Bezirksstelle ergänzt.