Pressemitteilung

KVN bietet Infoveranstaltungen zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen an

E-Health

Aktuelle Trends aus dem Bereich E-Health werden praxisnah vermittelt

 

Die niedersächsischen Ärztinnen und Ärzte stehen aus Sicht der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) der Digitalisierung grundsätzlich positiv gegenüber, erwartet davon aber einen konkreten Nutzen. "Dazu zählen insbesondere effektivere Arbeitsabläufe im Praxisalltag und ein einfacherer Datenaustausch zwischen Kollegen, sagte KVN-Vorstandsvorsitzender Mark Barjenbruch heute in Hannover.

 

Wie genau können Digitalisierungsmaßnahmen den Arbeitsalltag von Ärzten erleichtern? Um dieser Frage zu begegnen und die Chancen der Digitalisierung aufzuzeigen, veranstaltet die KVN seit Oktober bis zum Ende des Jahres insgesamt sechs Informationsveranstaltungen für KVN-Mitglieder. Titel der Veranstaltungen: "Digitalisierung im Gesundheitswesen".

 

"Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Mitgliedern sowie medizinischen Fachangestellten das Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen näher zu bringen. Hierfür werden aktuelle Trends im Bereich E-Health aufgegriffen und praxisnah durch ausgewählte Fachreferenten vermittelt", so Barjenbruch.

 

Es werden außerdem die Chancen von Telemedizin - zum Bespiel in Form der Videosprechstunde - zur Versorgungssicherung aufgezeigt und anhand praktischer Erfahrungsberichte veranschaulicht. Zudem stellen prämierte Start-Ups ihre digitalen Anwendungen vor, die den Bürokratieaufwand in den Arztpraxen leichter beherrschbar machen sollen.

 

"Die Digitalisierung des Gesundheitswesens beeinflusst immer stärker das Arbeitsleben von Ärzten und ihren Mitarbeitern. Neue Entwicklungen in den Bereichen der Telemedizin, digitaler Anwendungen und der digitalen Vernetzung verschiedener Akteure bieten großes Potential für den Praxisalltag. Die große Herausforderung ist es jedoch, den Überblick über die Vielzahl an unterschiedlichen Themen zu behalten. Hier leistet die KVN konkret Unterstützung", sagte der KVN-Vorsitzende.

 

Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen in den KVN-Bezirksstellen Göttingen und Osnabrück mit Erfolg durchgeführt worden. Weitere Veranstaltungen finden bis Mitte Dezember in Verden, Hannover, Oldenburg und Braunschweig statt.