Telefonische AU-Bescheinigung bis 18. Mai 2020 verlängert

Coronavirus

Telefonische AU-Bescheinigung bis 18. Mai 2020 verlängert

Die Ausnahmeregelung zum Ausstellen einer AU-Bescheinigung nach telefonischer Anamnese ist bis zum 18. Mai 2020 verlängert worden. Somit können Patienten mit einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege zunächst weiter per Telefon krankgeschrieben werden.

 

Nach der Sonderregelung dürfen Patienten mit leichten Symptomen der oberen Atemwege für bis zu sieben Kalendertage krankgeschrieben werden, ohne dass diese in die Praxis kommen müssen. Bei Fortdauern der Arbeitsunfähigkeit ist eine Verlängerung per Telefon um weitere sieben Tage möglich.

 

Die Regelung gilt auch für die Ausstellung einer „Ärztlichen Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld bei der Erkrankung eines Kindes“ (Muster 21).

 

Über eine erneute Verlängerung soll rechtzeitig entschieden werden.