Projekt Ophthamed-Telenet

girl-hair-photography-portrait-color-macro-1135825-pxhere.com

Dieses Projekt dient der Verbesserung der Versorgung der Inselbewohner Borkums im augenfachärztlichen Bereich durch den Aufbau eines telemedizinischen Netzwerkes. Durch das Netzwerk werden Patienten, Inselklinik, Haus- und Fachärzte und Kliniken auf dem Festland verbunden und die Inselbevölkerung wird direkt telemedizinisch an die Kliniken in Leer, Westerstede sowie Oldenburg und Bremen und das ACD-Bad Zwischenahn angebunden. Falls ein Hausarzt bei einer Patientenuntersuchung Auffälligkeiten entdeckt, wird der Patient an ein telemedizinisches Augendiagnostikcentrum (Tele-ADC) vermittelt, das in Räumen des Inselkrankenhauses auf Borkum angesiedelt ist. Eine Medizinische Fachangestellte untersucht den Patienten und erhebt vor Ort Messwerte für Krankheitsbilder der Augenheilkunde. Die erhobenen Messwerte werden  mittels datenschutzsicherer Software an Fachärzte auf dem Festland übermittelt und von ihnen befundet.

 

Projektziele:

  • Verminderung von Sehbehinderungen, Erblindungen und Pflegebedürftigkeit von Patienten mit Diabetes Mellitus, Glaukom und Makuladegeneration.
  • Erhöhung der Inanspruchnahme augenfachärztlicher Leistungen durch Vermeidung einer langen Wegstrecke der Patienten aufs Festland.

 

Projektlaufzeit:

  • 1. Juli 2018 bis 31. Dezember 2019

 

Projektfinanzrahmen:

  • 100.000 Euro

 

Projektregion:

  • Gesundheitsregion Leer

 

Kooperationspartner:

  • Gesundheitsregion Leer, ZG Zentrum Gesundheit, Klinikum Leer, Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

 

Mehr erfahren:

Landkreis Lehr, Koordinierungsstelle der Gesundheitsregion

      •  
Ophtamed klein