Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

KVN fordert Rücknahme von Corona-Impfstoff

Hannover, 2. August 2021  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) fordert von den
Gesundheitsbehörden, nicht genutzten Corona-Impfstoff, der noch nicht sein Verfallsdatum erreicht hat, von den Praxen zurückzunehmen. Aktuell eröffnet das
Bundesgesundheitsministerium den Ländern die Möglichkeit, Impfstoffdosen, „die in der
nationalen Impfkampagne nicht mehr zum Einsatz kommen und deren Lagerhaltung eine Weitergabe an Drittstaaten im Rahmen von Spenden zulassen“, an das zentrale Lager des Bundes zurückzugeben.


Niedersachsen braucht mehr Medizinstudienplätze

Hannover, 15. Juli 2021  - 

Die Universität in Oldenburg kann nicht wie geplant zum Wintersemester mehr Medizinstudierende in der European Medical School (EMS) aufnehmen. Das Land Niedersachsen hat das Geld nicht - wie ursprünglich angekündigt - in den Landeshaushalt eingeplant. „Eine fatale Fehlentscheidung“, bedauert der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Mark Barjenbruch, heute in Hannover.


Übergang der Corona-Impfungen in die Regelversorgung gemeinsam gestalten

Hannover, 25. Juni 2021  - 

Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat auf ihrer Tagung am Freitag in Hannover alle Beteiligten dazu aufgerufen, gemeinsam das weitere Management der Impfungen gegen das Coronavirus sicherzustellen. Ziel müsse ein guter Übergang in die Regelversorgung der niedersächsischen Haus- und Facharztpraxen sein.


Corona-Impfungen in Praxen nicht gerecht vergütet

Hannover, 16. Juni 2021  - 

„18 Euro für die Ausstellung des digitalen Impfpasses - 20 Euro für eine Corona-Impfung. Da passt die Relation nicht!“ Mit diesen Worten kritisierte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Mark Barjenbruch, das Missverhältnis der aktuellen Vergütungen in den beiden Bereichen.


KV Niedersachsen lehnt Überprüfung von Corona-Testeinrichtungen vehement ab

Hannover, 10. Juni 2021  - 

Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit hat heute der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) auf den neuen Referentenentwurf zur Corona-Testverordnung reagiert. „Nach dem neuen Entwurf sollen die Kassenärztlichen Vereinigungen die Überprüfungen der kommerziellen Corona-Testzentren im Land übernehmen. Wir lehnen diese Aufgaben ab! Wir haben weder die personellen, noch die logistischen Möglichkeiten diese Aufgaben zu übernehmen“, sagte der KVN-Vorstandsvorsitzende, Mark Barjenbruch, heute in Hannover.


Umsetzung des digitalen Impfausweises in Arztpraxen noch nicht möglich

Hannover, 10. Juni 2021  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat heute in Hannover darauf aufmerksam gemacht, dass es für Bürgerinnen und Bürger aktuell noch nicht möglich ist, einen digitalen Impfausweis in Arztpraxen zu erhalten.


Corona-Impfungen in niedersächsischen Arztpraxen - eine Zwischenbilanz

Hannover, 8. Juni 2021  - 

Die Impfbereitschaft der niedersächsischen Haus- und Fachärzte ist riesig. Über 4.200 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte beteiligen sich seit Anfang April an der landesweiten Impfkampagne. „Das hat der niedersächsischen Impfkampagne insgesamt einen großen Schub verliehen“, erklärt die Niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens.


Impfrekord in niedersächsischen Arztpraxen

Hannover, 14. Mai 2021  - 

102.826 Corona-Impfstoffdosen haben niedersächsische Ärztinnen und Ärzte in Ihren Praxen am vergangenen Mittwoch verimpft  - so viel wie noch nie in der Impfkampagne seit dem 8. April 2021.


Warnsignale für Schlaganfall nicht wegen Corona ignorieren

Hannover, 6. Mai 2021  - 

Neben anderen Risikofaktoren kann auch eine Infektion mit dem Coronavirus einen Schlaganfall mitverursachen. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) macht daher anlässlich des Tags gegen Schlaganfall am 10. Mai darauf aufmerksam, auch in Zeiten der Pandemie schnell ärztliche Hilfe zu holen. Nur so lassen sich schwerwiegende Folgen eines Schlaganfalls verhindern.


KVN, NLT und NST fordern Freigabe von AstraZeneca für alle Freiwilligen

Hannover, 6. Mai 2021  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN), der Niedersächsische Landkreistag (NLT) und der Niedersächsische Städtetag (NST) sprechen sich nachdrücklich dafür aus, die Priorisierung des Impfstoffs von AstraZeneca unverzüglich aufzuheben und diesen für alle Freiwilligen zu öffnen.


2
3
4
5
6
7
8
9