Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

KV Niedersachsen mit neuem Webauftritt

Hannover, 19. März 2019  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) ist seit dem 18. März 2019 mit ihrem neuen Internetauftritt unter www.kvn.de online. Das Design, die Funktionen und die Inhalte wurden komplett überarbeitet. Mit wenigen Klicks kommen Nutzer nun an ihr gewünschtes Ziel.


Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten lehnen Spahn-Gesetz ab

Hannover, 2. März 2019  - 

Die Delegierten der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) haben auf ihrer heutigen Frühjahrssitzung in Hannover die Pläne eines Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) aus dem Bundesgesundheitsministerium einstimmig abgelehnt.


Hygienevorschriften belasten Arztpraxen zunehmend

Hannover, 28. Februar 2019  - 

Die steigenden Kosten für Hygienemaßnahmen sorgen in so mancher niedersächsischer Arztpraxis für Kopfzerbrechen. Darauf haben die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) und die Berufsverbände der Chirurgen, Orthopäden, Gastroenterologen, fachärztlichen Internisten ohne Schwerpunktbezeichnung, Hautärzte, Urologen, Hausärzte und Anästhesisten nach einer gemeinsamen Sitzung in Hannover aufmerksam gemacht.


Krankenkassen lehnen Weiterbildungsförderung für weitere Fachärzte ab

Hannover, 25. Februar 2019  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) will die Weiterbildungsförderung zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung auf weitere Facharztgruppen ausweiten. Die Krankenkassen lehnen dies bisher kategorisch ab.


KVN fordert Abschaffung der Regresse

Hannover, 11. Februar 2019  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) begrüßt die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigte Lockerung der Kontrollen in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit ärztlicher Verordnungen im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG). Die KVN kritisiert allerdings, dass die Regresse weiterhin Bestand haben sollen.


KVN fordert grundlegende Änderungen am Spahn-Gesetz

Hannover, 14. Januar 2019  - 

Das Ringen um das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) geht in die entscheidende Phase. Für  den 16. Januar hat der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages alle namhaften Körperschaften, Verbände und Interessenvertretungen zur Anhörung geladen. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) fordert eine grundlegende Überarbeitung des Gesetzentwurfs.


KVN klagt gegen Bundesversicherungsamt

Hannover, 3. Dezember 2018  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat in dieser Woche eine Klage gegen das Bundesversicherungsamt (BVA) erhoben. Die Klage richtet sich gegen den BVA-Bescheid vom 13. September 2018 für die Krankenkassen. Aus Sicht des Vorstandes der KVN schränkt der Bescheid in unzulässiger Weise die Vertragsfreiheit der Ärzte und Krankenkassen in Niedersachsen ein.


AIDS: Weiterhin über Folgen einer Infektion aufklären

Hannover, 29. November 2018  - 

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) auf die Erfolge in der AIDS-Behandlung hingewiesen und gleichzeitig gefordert, die gesundheitliche Aufklärung weiter zu intensivieren.


KVN fordert Abschaffung der Arzneimittelregresse

Hannover, 27. November 2018  - 

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat heute in Hannover darauf aufmerksam gemacht, dass nicht nur im stationären, sondern auch im ambulanten Bereich die Krankenkassen finanzielle Rückzahlungen einfordern. Abrechnungsstreitigkeiten zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den Krankenhäusern haben in diesen Tagen sogar die Justiz alarmiert. In den ersten Novembertagen haben Krankenkassen mehr als 3000 Klagen bei Sozialgerichten in Niedersachsen und Bremen eingereicht, um Geld für angeblich überhöhte Rechnungen zurückzufordern.


Ältere Ärztinnen und Ärzte erwägen Praxisaufgabe

Hannover, 24. Oktober 2018  - 

Die Bevölkerung altert - und mit ihr die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. 1.193 Kassenärzte sind in Niedersachsen älter als 65 Jahre. Das sind 10,2 Prozent. Weitere 18,6 Prozent sind zwischen 60 und 65 Jahre. Somit zählt fast jede dritte Ärztin oder jeder dritte Arzt in der ambulanten Versorgung zur Ü60-Generation. Diese Zahlen hat die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) heute in Hannover veröffentlicht. Das Durchschnittsalter der rund 12.000 Kassenärzte beträgt 54,1 Jahre.


2
3