Die neue Patienten-Servicenummer 116117 ist überlastet

Hannover, den  6. Januar 2020  - 

Am Wochenende ist es zu erheblichen Problemen im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 gekommen. Darauf macht heute die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) aufmerksam. Die Probleme werden intensiv analysiert und sukzessive behoben.

Mehr

Kassenärzte haben in den vergangenen sechs Jahren 30 Millionen Stunden ohne Bezahlung gearbeitet

Hannover, den 30. Dezember 2019  - 

Die rund 14.700 niedersächsischen Kassenärzte und Kassenpsychotherapeuten haben in den vergangenen sechs Jahren über 30 Millionen Überstunden ohne Bezahlung geleistet. Im laufenden vierten Quartal sind es 1,7 Million Überstunden. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) misst seit dem 1. Januar 2014 die nicht bezahlten Überstunden, die aufgrund des Honorarbudgets der Ärzte anfallen

Mehr

Die 116117 wird zur neuen Patienten-Servicenummer

Hannover, den 18. Dezember 2019  - 

Ab 2. Januar 2020 wird die Telefonnummer 116117 (elf6elf7) zur zentralen Anlaufstelle für Patienten - rund um die Uhr und sieben Tage in der Woche. Ab diesem Datum erreichen Bürgerinnen und Bürger nicht nur den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, sondern auch die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) unter dieser Nummer.

Mehr

Thorsten Schmidt neuer Hauptgeschäftsführer der KV Niedersachsen

Hannover, den 27. November 2019  - 

Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat Thorsten Schmidt ab 1. Dezember 2019 zum neuen Hauptgeschäftsführer der KVN berufen. Der Verwaltungsfachmann ist 49 Jahre alt und seit Dezember 1996 bei der KVN beschäftigt, zunächst als Fachbereichsleiter „Qualitätssicherung“ und stellvertretender Abteilungsleiter im Unternehmensbereich „Vertragsärztliche Versorgung“. Seit 2011 war er als Vorstandsdezernent und Leiter des Vorstandsbüros tätig.

Mehr

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten gegen Langzeitrezepte und Impfungen durch Apotheker

Hannover, den 17. November 2019  - 

Die Delegierten der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) haben auf ihrer heutigen Herbstsitzung in Hannover zahlreiche Details aus den gesetzgeberischen Plänen von Gesundheitsminister Jens Spahn diskutiert und abgelehnt. Sie befürchten zudem Qualitätsverluste bei der Arzneimittelversorgung durch Lieferengpässe der Pharmaindustrie.

Mehr