Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Kassenärzte erwarten von künftiger Regierungskoalition Ende der Budgetierung

Hannover, 24. Januar 2018  - 

Bei den Verhandlungen für eine mögliche Koalition aus Union und SPD sollte die Finanzierung der ambulanten Medizin eine wichtige Rolle spielen. Das forderte der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) heute in Hannover.


Wettbewerbsvorteile der Krankenhäuser abbauen

Hannover, 4. Januar 2018  - 

Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat die jüngsten Äußerungen der Vorsitzenden des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, auf das Schärfste zurückgewiesen. Pfeifer hatte gefordert, dass sich Ärzte endlich um die Versorgung kümmern sollten, statt sich darum zu streiten, wer mehr Geld bekommt. In diesem Zusammenhang hatte sie eine engere Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und Klinikärzten gefordert.


Arztkontakt besser online

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie rufen das Niedersächsische Gesundheitsministerium und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) alle niedersächsischen Ärztinnen und Ärzte auf, verstärkt Videosprechstunden zu nutzen und den Patientinnen und Patienten anzubieten.


Den Patientenservice 116117 nur in begründeten Verdachtsfällen kontaktieren

Seit dem 2. Januar 2020 ist die Rufnummer 116117 (elf6elf7) die zentrale Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst.  Wann sollten Patienten diese Nummer wählen? Bei Beschwerden, die zu einem Zeitpunkt auftreten, an dem die Praxen geschlossen sind, beispielsweise am Wochenende oder an einem Feiertag.


4
5
6
7